Der Dirigent

Pierre-Fabien Roubaty wurde 1984 geboren und begann im Alter von 5 Jahren mit Klavierunterricht am Konservatorium Freiburg bei Philippe Morard. 1996 und 1997 erreicht er beim « Concorsi Internazionali di Musica » in Stresa den dritten Platz, beim Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb belegt er in den selben Jahren den zweiten Platz. Im Juni 2009 erlangt Pierre-Fabien Roubaty sein Unterrichtsdiplom mit Auszeichnung und erhält den « prix d’interprétation ».

Bestrebt, seine Ausbildung weiterzuführen, beginnt Pierre-Fabien Roubaty die Haute Ecole de Musique in Lausanne mit Unterricht bei Marc Pantillon und Todd Camburn. 2011 schliesst er mit dem « Master d’interprétation en orientation accompagnement » und erreicht dabei die maximale Bewertungsnote sowie den « prix d’interprétation ». Parallel zu seinem Studium besucht Pierre-Fabien Roubaty Meisterkurse bei Elisabeth Leonskaja, Désiré N’Kaoua und Christa Ludwig. Mit verschiedenen musikalischen Formationen, welche sich dem Lied und der Kammermusik widmen, tritt er regelmässig im In- und Ausland auf: 20 heures de musiques in Romont (2010), Musicales du Parc de Wesserling (2011, 2012), Schubertiade in Sion (2013) oder die Schubertiade d' Espace 2 (2013; 2015; 2017).


Seit März 2014 ist Pierre-Fabien Roubaty Korrepetitor an der Oper Freiburg und bereitet die Chöre und Solisten der Lyrica-Produktionen am Théâtre du Passage in Neuenburg vor. In diesem Rahme dirigiert er im Frühjahr 2017 eine neue Carmen-Produktion.

Der Chor Arsis, welchen Pierre-Fabien Roubaty 2006 gründet, ist ein wichtiger Teil seiner musikalischen Tätigkeit. Im Kulturleben des Kanton Freiburgs verankert (Jurypreis und Publikumspreis am Freiburger Chorwettbewerb 2011, Adventskonzerte in Villars-sur-Glâne 2012), bringt den Chor ihn auch dazu, an geschichtsträchtigen Orten zu dirigieren (Salzburger Dom, Kathedrale in Saint-Denis, Petersdom in Rom, Kirche Santa Maria Novella in Florenz).
Pierre-Fabien Roubaty ist Repetitor des Ensemble vocal de Lausanne (mit dem er regelmässig in der Schweiz, in Frankreich und in Japan auftritt) und des Chores Pro Arte in Lausanne. Zudem hat er das Privileg, mit international renommierten Dirigenten wie Jean-Claude Malgoire, Michel Corboz, Daniel Reuss, Marc Minkowski oder Janos Cziffra zusammen zu arbeiten. Orchesterleitungskurse bei Ralf Weikert und Alexander Mayer und Orchestrierung bei Wiliam Blank ergänzen seine Ausbildung.


Seit März 2014 ist Pierre-Fabien Roubaty Korrepetitor an der Oper Freiburg und bereitet die Chöre und Solisten der Lyrica-Produktionen am Théâtre du Passage in Neuenburg vor. In diesem Rahme dirigiert er im Frühjahr 2017 eine neue Carmen-Produktion.